Go to Top

TÁMOP-3.2.4.A-11/1-2012-0050

ÜBER DAS PROJEKT

Das Ziel des Projektes ist die Unterstützung des Unterrichts und die Entwicklung der Lesefertigkeit und der digitalen Kompetenzen mit den nicht formalen und informalen Möglichkeiten der Bibliothek

Mit der Entwicklung der elektronischen Dienstleistungen, mit der Fortbildung der Bibliothekerin, mit den Programmen – die die Bibliotheknutzung und das Lesen popularisieren – möchten wir den Prozess des Lernens fördern.

Im Laufe des Projektes, beziehungsweise als Ergebnis des Projektes wird die Zahl der aktiven Bibliothekbenutzer erhöhen, die über zum lebenslangen Lernen erforderliche informationssuchende Strategien verfügen werden.

 

DIE DURCHFÜHRENDEN TÄTIGKEITEN IM PROJEKT :

 

Lager

2 Leselager für Belletristik – In den Lagern planen wir die Verarbeitung der belletristischen Werke mit Kostümfertigung, Marionettenfertigung, dramatischen Spielen und Marionettenspielen.

1 Leselager für den Umweltschutz – Das Ziel des Lagers ist die Errichtung des umweltbewussten Verhalten mit Spielen zur Umweltsensibilisierung, Handwerkbeschäftigungen aus wiederverwendbaren und natürlichen Grundstoffen.

1 „Stellen-Wert“-Lager –   Wir organisieren das Lager für Ortskunde in der Schulbibliothek, deren Ziel die Erkennung der Werte unserer Stadt ist. Nach der Recherche in der Bibliothek besuchen wir die örtlichen Sehenswürdigkeiten, von denen die Schüler auch Fotos machen. Das zusammengestellte Material über die örtlichen Werte  bekommt eine Öffentlichkeit auf dem Portal unserer Schulbibliothek, beziehungsweise im Rahmen einer Ausgabe.

 

Wettbewerbe

“Buchstabenfresser” – Den Wettbewerb für Leseverstehen in 3+1 Runden organisieren wir in Zusammenarbeit mit anderen städtischen Schulen, um das Lesen  zu popularisieren. Am Ende des Wettbewerbs nehmen die Besten an einem mündlichen Finale teil.

 ”Lesen, um einander zu verstehen  !” – Den Wettbewerb für Leseverstehen und Bibliotheknutzung in 3 Runden organisieren wir für die Lernenden in speziellen Schulen, um das Lesen zu popularisieren.

 

Beschäftigungen

“Spielend lesen!” –  Die 4 thematischen Beschäftigungen zur Bibliotheknutzung planen wir für die 3-4. Klassen mit Brettspielen. Wir adaptieren ein methodisches Programm der Landesbibliothek Somogyi in Szeged.

 ”Märchenzug” – Auf den 4 thematischen, das Lesen popularisierenden Beschäftigungen fährt der Märchenzug die 1-2-klassigen Schüler  in verschiedene Länder. Nach Interesse der Kinder kommen sie ins Land der Feen, ins Land der Drachen, ins Land der Hexen  und ins Land der Piraten.

 

Veranstaltungen

 ”Märchenkasten” – Die belletristischen Werke, die sich auch in unserer Schulbibliothek befinden, erscheinen für Kinder auf der Bühne.

„Treffen des Schreibers und der Leser” – Persönliches Gespräch, interaktive Beschäftigung, direktes Treffen mit bekannten Schreibern.

 

Die Gestaltung eines bibliographischen Portals auf Ungarisch, Esperanto, Deutsch und Englisch

 

Die geplanten Programme verwirklichen sich in Gruppen, an den Tätigkeiten können auch die Schüler mit sonderpädagogischen und pädagogischen Förderbedarf und auch die sozial benachteiligten Schüler. Diese Schüler bekommen weitere Chance mit der Aneignung der bewussten Bibliotheknutzung und der suchenden Techniken zum Zurechtkommen in der informatorischen Gesellschaft.

Mit den Tätigkeiten des Projektes verwirklicht sich eine komplexe Entwicklung der Kompetenzen: Muttersprachliche Kompetenz,  Lernkompetenz – „Lernen lernen“,    Computerkompetenz,  Kulturbewusstsein und kulturelle Ausdrucksfähigkeit,  soziale Kompetenz und BürgerkompetenzNaturwissenschaftlich-technische KompetenzEigeninitiative und unternehmerische Kompetenz.  

Mit aktiver Bibliotheknutzung und Anwendung der suchenden Strategien werden die Informationen für Kinder erreichbar sein. Die Lager und Beschäftigungen, die das Lesen popularisieren, motivieren die Kinder, damit sie zu den Büchern mutig greifen, und in den Verarbeitung der Informationen eine Fertigkeit erwerben.