Go to Top

Verwendungregel der Bibliothek

Verwendungregel der Bibliothek

Die Bibliothekerin ist in der Bibliothek von 8 bis 16 Uhr (am Freitag von 12 bis 15 Uhr).

Zwischen 8 und 12 Uhr begeben die Vermehrung, die Obsorge des bibliographischen Bestandes, die Recherche in der Bibliothek und schulische Kontaktpflege.

Entlehnung: Montag-Donnerstag 12-16 Uhr, Freitag 12-15 Uhr

1. Der Benutzerkreis der Bibliothek:

Die Schulbibliothek verwenden die Schüler, die Pädagoge, die administrativen und technischen Angewandten der Schule. Die Registration und die Dienstleistungen sind kostenlos.

Das Schüler- und Arbeitsverhältnis kann man nur nach der Anordnung der Schuld in der Bibliothek aufheben.

2. Die Formen und Bedingungen der Bibliotheksnutzung:

Die Nutzung an Ort und Stelle:

Von den Dokumenten kann man nur daselbst verwenden:

–          den Bestandteil des Lesesaals und die Handbücher

–          Besondere Sammlungen (Zeitschriften, AV Mittel)

Diese Dokumente können die Lehrer für je eine Unterrichtsstunde, im wohlbegründeten Fall für eine Frist vom Schluss bis Öffnung der Bibliothek entlehnen.

Entlehnung:

Von der Bibliothek kann man die Dokumente nur mit dem Wissen der Bibliothekerin hinausbringen.

Die Frist der Entlehnung – 2 Wochen. Die Kinder können in der 1-ten Klasse ein Buch, in der 2-ten Klasse 2, in der dritten Klasse 3, und in der 4-ten und oberen Klassen 4 Bücher entlehnen.

Das verlorene oder stark beschädigte Buch muss der Benutzer mit einem neuen Exemplar ersetzen.

Die Dokumente sind vorzumerken. Die Bedürfnisse der Leser kann man auch aus einer äußeren Quelle befriedigen.

Nutzung in Gruppen:

Für die Klassen, Lerngruppen, Zirkel können die Bibliothekerin, die Klassenleiterin, die Fachlehrer Fachstunden und Beschäftigungen halten.

Den Raum der Bibliothek kann man für Unterricht nach dem Stundenplan und für Tagungen nicht beanspruchen, weil sie die Funktion der Bibliothek hindern.

3. Sonstige Dienstleistungen

Für die Schüler ist die Internet-Nutzung nur zur Informationssuche zu einer Aufgabe zulässig.

Auf die Computer der Bibliothek kann man kein Material von draußen auftragen.

Man kann nur im wohlbegründeten Fall, mit Erlaubnis der Bibliothekerin drücken, kopieren.

Jeder Benutzer muss auf den Zustand der Computer und der Softwaren achten.

Die von dem Benutzer verursachten Schäden  muss man bekehren.

Die Schulbibliothek kann einen hingelegten Bestand in Fachräumen, Hort und Studierzimmer anlegen.